Ungarische Weißweine

Ungarn ist ein Weißweinland. Ein Großteil der Rebfläche des Landes ist mit weißen Rebsorten bestockt. Ungarn hat den großen Vorteil, auf eine jahrhundertelange Weinbautradition zurückgreifen zu können. Die ungarischen Weine haben in den letzten Jahren eine enorme Qualitätssteigerung erfahren.

Die ungarischen Weingüter legen viel Wert auf Qualität, insbesondere in den Wachstums- und Leseprozessen der Reben. Wichtig ist den ungarischen Winzern und Kellermeistern, dass die hohe Qualität vor der eigentlichen Vinifizierung stattfindet. Die vielfältigen Aromen und vor allem die fruchtigen Anteile wirken bei den ungarischen Weißweinen so viel intensiver.

Filter anzeigen
VILLA TOLNAY Welschriesling* - 2019
VILLA TOLNAY Welschriesling* - 2019
Ungarischer Weisswein
trocken | Nord-Balaton | Olaszrizling (Welschriesling)
Lieferzeit 1-3 Werktage
9,90 ¤
0,75 L (13,20 ¤ pro L)
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Es gibt in Ungarn eine überraschend große Menge an unterschiedlichsten Weinen: die regional typischen und die aus internationalen Rebsorten gewonnenen. Bekannte einheimische Reben sind Furmint und Lindenblättriger, die zentraler Bestandteil des Tokajer sind. Internationalen Erfolg feiern die weißen Weine aus Sauvignon Blanc und Chardonnay. In Ungarn werden zudem die Reben Welschriesling (Olazrizling) sowie Leányka, Traminer, Zweigelt, Muscat Ottonel, Müller-Thurgau und Grauburgunder kultiviert.

Die ungarischen Weißweine sind aufgrund des für den Weinanbau hervorragenden Bodens, teils kalkhaltiger ehemaliger Meeresboden, teils vulkanischen Ursprungs sowie des günstigen Klimas, in der Aromatik intensiver und körperreicher.